Weitere Maßnahmen der Landesregierung vom 23.03.2020 gegen Corona-Ausbreitung in MV

23.03.2020

Diese Maßnahmen der Landesregierung vom 23. März 2020 ergänzen die zehn bereits beschlossenen Maßnahmen vom 14. März 2020, die weiteren Maßnahmen vom 17.März 2020 und 21. März 2020.

Ab sofort gilt die zwischen Bund und Ländern verabredete Kontaktsperre. Bürgerinnen und Bürger dürfen sich seitdem in Mecklenburg-Vorpommern nur noch allein, zu zweit oder im Kreis der eigenen Familie/Lebensgemeinschaft im öffentlichen Raum aufhalten.

Weiterhin müssen Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege wie Friseure, Kosmetikstudios, Massagepraxen, Fußpflege, Nagelstudios, Sonnenstudios, Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe schließen. Medizinisch notwendige Behandlungen in Physio- und Ergotherapien oder der medizinischen Fußpflege bleiben weiter möglich. Auch Logopädiepraxen müssen schließen, können aber weiter medizinisch notwendige Behandlungen durchführen.

Seit dem 23.3.20, 20.00 Uhr sind auch die Bau- und Gartenbaumärkte in Mecklenburg-Vorpommern geschlossen. Dies gilt nicht für den Verkauf an gewerbliche Kunden. Ein Abhol- und Lieferservice für gewerbliche und private Kunden ist möglich.

Verordnung der Landesregierung über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus SARS-CoV-2 in Mecklenburg-Vorpommern vom 23. März 2020

Übersicht von Branchen, die aufgrund der Verordnung über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus SARS-CoV-2 in Mecklenburg-Vorpommern geöffnet oder geschlossen sind